Am 09.04.2018 wurde in allen drei 5. Klassen das Theaterstück „Schattenkrieger“ aufgeführt.

Die Schüler wurden überrascht und direkt mit in das Stück einbezogen. Im Anschluss folgte eine ausführliche Reflexion, in der darüber gesprochen wurde was Mobbing überhaupt ist, wie es entsteht und was man dagegen tun kann.

Ein Stück,

  • dass die Poesie von erfundenen Geschichten erlebbar macht,
  • dass die Klasse direkt ins Geschehen mit einbezieht – ob als Schutz für Phan oder Komplizin von Mob,
  • dass Identifikationsmöglichkeiten auf beiden Seiten bietet – schwarz/weiß gibt es nicht,
  • dass bewusst offen lässt, wie es mit den Figuren langfristig weitergeht und viele Anknüpfungspunkte für die theaterpädagogische Arbeit bietet.

Quelle: pisak-theater.de

Ein herzliches Dankeschön an die Stiftung „Kinderhilfe Ense“, die dieses Projekt finanziert hat!